Terlusollogie – Die Lehre der Atemtypen

Interessante Aspekte gewinnen wir aus der von Dr.Charlotte Hagena und Dr. Christian Hagena weiterentwickelten Atemtypisierung genannt Terlusollogie. Basierend auf der Lehre des Musikers und Entdeckers Erich Wilk (1915-2000), der in den 30er-40er Jahren die polaren Einflüsse von Sonne und Mond auf den Menschen erforschte, beschreiben sie die gegensätzlichen Prägungen der Naturkräfte auf unser Atemzentrum mit daraus resultierenden verschiedenen Atemdynamiken.

Der “Einatmer”-Typ , zum Zeitpunkt der Geburt hauptsächlich unter Mondeinfluss, steht unter mehr dehnender Naturkraft und atmet aktiv ein. Der “Ausatmer”-Typ, zum Zeitpunkt der Geburt hauptsächlich unter Sonneneinfluss, atmet durch die verengende Wirkung dieser Energie aktiv aus.